Spätere Traumata

Anmerkung zur Traumatherapie: eine Einführung und wie ich mit Traumata arbeite, können Sie hier nachlesen.

Gewalt / “Missbrauch”

“Missbrauch” setze ich in Anführungszeichen, weil er wie sein Gegenteil, der Gebrauch, an ein Ding denken lässt. Das stimmt insofern, als der Täter sein Opfer wie ein Ding behandelt (mit entsprechendem psychischen Gewinn, sich mächtig, groß etc. zu fühlen), und das Opfer sich dementsprechend oft abgewertet oder wertlos fühlt. Dennoch spreche ich lieber von “Übergriffen” oder “Gewalt”, weil darin das Unrechtmäßige des Tuns angesprochen ist.

  • körperlich : Schläge, Folter, Verletzungen durch Kriegshandlungen Wie Kriegskinder ihr Trauma vererben (Spiegel-artikel).
  • sexuell : verbale / körperliche Übergriffe
  • emotional : Beschämung / Abwertung / Ablehnung / Vernachlässigung; Klima von Drohungen und Gefahr (oft in Alkoholikerfamilien); Zuschauen (müssen) bei Gewalthandlungen; “Missbrauch” des Kindes als Partnerersatz / Tröster / Geheimnisträger,
  • religiös / spirituell : enges moralisches “Korsett”; negatives (richtendes und rächendes) Gottesbild; bei Verstößen Drohungen mit dem Verlust des Heils, mit Höllenqualen und mit Ausschluss aus der religiösen Gemeinschaft / Sekte

Die Kette von Traumatisierung und Gewalt lässt sich in Aufstellungen generationenübergreifend verfolgen - aber auch unterbrechen. Dabei treten die o.g. Formen der Gewalt häufig gemischt auf. Besonders gehäuft geschieht dies in Folge von Krieg:

“Wissenschaftliche Untersuchungen von vivo-Mitarbeitern in verschiedenen Konfliktregionen zeigen: Kriegserfahrungen beeinträchtigen das psychische Wohlbefinden der Betroffenen, bedrohen in der Folge das gesamte Familienleben und führen zur Eskalation häuslicher Gewalt.”

(vivo aktuell 20082009; vivo.org macht international Traumaarbeit)

Schwangerschaftsabbruch / Abtreibung

Eine Schwangerschaft abzubrechen, ist für eine Mutter (und, wenn er mit einbezogen ist, den Vater) in aller Regel eine sehr schwere Entscheidung. Es geht nicht darum, diese Entscheidung zu verurteilen, sondern den traumatisierenden Folgen ins Auge zu sehen, die u.a. begründet sein können in:

  • mangelhafte Beratung
  • lieblose oder kalte Antmosphäre im Krankenhaus
  • der Vater oder andere Personen drängen die Mutter zum Abbruch - oder umgekehrt, die Frau möchte den Abbruch, der Vater jedoch möchte das Kind (vgl. ZEIT-MAGAZIN Nr 8, 12.2.1009, 10-16)
  • wenn Gewalt im Spiel ist (bei der Zeugung, während der Schwangerschaft)

Ohne Beratung / Therapie können Partnerschaften an einem Schwangerschaftsabbruch leicht scheitern.

Mütter (und Väter) leiden oft jahrelang an einem Abbruch, Schuldgefühle, Einsamkeit, Wut und Ohnmacht kapseln sich ab, bleiben unbewältigt. Die Begegnung mit Kindern (v.a. mit denen, die so alt sind wie das Kind, das abgetrieben wurde) kann erschwert sein.

Traumatherapie kann helfen, diese Gefühle im geschützten Rahmen zuzulassen und zu bewältigen.

Andere Verlusttraumata

  • Abwesenheit
  • psychische Erkrankung
  • Tod von Mutter / Vater / von Geschwistern / von Kindern / von anderen nahen Personen (“natürlicher” Tod, Unfall, Krankheit, Krieg, Suizid)
  • bei Frauen: Fehlgeburt, Totgeburt eines Kindes
  • Fehlgeburt / Abort: häufig im Zusammenhang mit (evt. unbewusster) Abhängigkeit der werdenden Mutter von ihrer Mutter (in: Blazy 2009, 49)

Ungeklärte Herkunft

Wenn das Kind über seine wahre Herkunft getäuscht wird, oder die Herkunft aus anderen Gründen nicht bekannt ist (z.B. anonyme Samenspende), stellt das für die Betroffenen oft eine schwer wiegende Verletzung dar.

Spenderkinder.de

Podcasts

Spenderkinder - SWR-30.04.2007 von Eva Schindele

Jeder hat das Recht, seine Herkunft zu kennen, SWR2 Sendung vom 12.10.2010 (momentan nicht verfügbar) - Suche nach dem wahren (verheimlichten) Vater

hr2 Camino vom 7.5.2012 - Zerbombte Gefühle. Kriegstraumata wirken über mehrere Generationen (Podcast)

HR2 Camino 7.11.2012 - Der lange Schatten von Bomben und Flucht -Kriegsenkel (Podcast)

BR2 Notizbuch 12.10.11 Podcast (Mp3)“Fliegeralarm und Hunger. Wie Familien die Erfahrungen des Zweiten Weltkrieges weitergeben” (momentan nicht verfügbar)

BR2 Evangelische Perspektiven 10.3.2013 Seelische Spuren des Krieges Die Leiden der Kriegsenkel (Podcast)

Ganz der Papa: Samenspender unbekannt Amazon-link