Genogramm

Wikipedia-Artikel

Wenn Sie ihr Genogramm für die therapeutische Arbeit mit mir erstellen, zeichnen Sie es am besten auf ein A4 Blatt im Querformat, mit dünnem Bleistift (damit alles darauf passt). Bitte nur Vornamen und die Initiale vom Nachnamen .

Gestorbene Personen können durchgekreuzt werden (auf dem Bild nicht immer sichtbar). Geburts-, Heirats- und Todesdaten eintragen, soweit bekannt, sowie Hauptberuf und traumatische Ereignisse im Leben der betreffenden Person.

Insbesondere bitte eintragen (soweit bekannt, oder vermutet mit “?”):

  • Abtreibung
  • Fehlgeburt, Totgeburt
  • Früher Tod
  • Verlust der Heimat oder des Besitzes
  • Vertreibung
  • Kriegstraumata
  • besondere Todesumstände: plötzlicher Tod, Krebs, Suizid, Ermordung
  • Süchte (Alkohol, Nikotin)
  • Täterschaft z.B. durch körperliche / emotionale / sexuelle Gewalt, Ausnutzung, Betrug
  • Inhaftierung
  • Ausgrenzung
  • Psychosen mit oder ohne Psychiatrieaufenthalt
  • Adoption

Ein Beispiel (mit erfundenen Daten, das Bild geht nach rechts weiter! Es kann daher in den meisten Browsern nach links geschoben werden). Auf dem Bild fehlen noch Partner und Kinder des Klienten, bitte ergänzen  Sie diese gegebenenfalls:

Genogramm